Reiseplanung: Pinoreise Nordkapp - Gibraltar 2016

Touren mit Pino, Tandem, Normalrad und Transportfragen mit Bahn, Auto, Flieger

Moderator: Wildcate

snoopy_226k
Selbereinspeicher
Beiträge: 63
Registriert: So Apr 08, 2012 10:40 am
Kontaktdaten:

Reiseplanung: Pinoreise Nordkapp - Gibraltar 2016

Beitragvon snoopy_226k » Sa Feb 21, 2015 11:56 am

Klar ist das eine gaaaaanz frühe Ankündigung für 2016 8) Weil es aber für NochNichtRentner und NichtmehrStudenten langfristiger geplant werden muss und weil radelnde Paare (w/m, m/m, w/w) eh viel schwerer zu finden sind starten wir den ersten Aufruf einfach jetzt schon mal:

Wir haben ab Anfang Mai Zeit und wollen da auch schon ziemlich zügig am Nordkap starten. Hinreise voraussichtlich Flug nach Tromsö und Hurtigruten bis Honningsvag. Tandem (Pino) werden wir möglicherweise per Versand vorausschicken, weil Tandem im kleinen Flieger nach Tromsö problematisch sein könnte.
Mai ist natürlich noch kritisch mit Start ab Nordkap wegen potentiellem Schnee, aber da wir uns 6-7 Monate Zeit nehmen werden haben wir auch kein Problem, dort oben zur Not ein paar Tage Schnee auszusitzen.
Route wird voraussichtlich bis Lofoten an Norwegens Küste verlaufen, danach wollen wir nach Schwedens Ostküste queren. Fähre nach Ostdeutschland, Flußradwege bis nach Süddeutschland, Frankreich in Loire-Nähe zum Atlantik queren, Bilbao, Navarra, ein Stück Jakobsweg, Bahntrassen.... und über Portugal nach Gibraltar.

Da wir zwischendrin noch ein/zwei Verpflichtungen zuhause haben werden wir von unterwegs auch ein/zwei kurze Heimunterbrechungen einplanen, das und unsere Lust, die Strecke möglichst LANGE zu genießen erklären die lange Reisezeit.

Nach drei Winterurlauben in Spaniens Sonne ist es ein Traum für uns, ab Mai im harten nordischen Frühling loszuradeln und die Sonne bis in den Winteranfang zu verfolgen.

Wir sind w/m, beide um die 50, fahren wie geschrieben mit Pino. Tagesetappen werden sich wohl so zwischen 50 und 120 Kilometern einpendeln, mit der Tendenz, Natur und Sehenswürdigkeiten zu genießen und auch um viel Zeit für Extrapausentage an wirklich schönen Flecken zu haben.

Die Unterkunft wird ein Mix zwischen Low-Budget (Zelt) und -zumindest für Regenphasen- auch mal eine Pension, JuHe oder B&B zum Trockenlegen sein.

Vielleicht ergeben sich ja auch Teilstreckenmitfahrgelegenheiten: Da wir den ersten Heimstopp bereits für Stockholm planen kann jemand, der erst im Juni am Nordkap loswill uns sicher noch einholen :D

Wir freuen uns auf Kontaktaufnahme.... auch für eventuelle gemeinsame Planungsetappen,

Tina und Udo
Wenn wir mal in Rente gehen wollen wir uns stinkelangweilen.... weil wir vorher schon alles erlebt haben.
Unser Abenteuer von Nord-nach-Süd: http://www.2RadReise.de

Zurück zu „Reisen, Touren & Tips“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast