Pino auf dem Eis

Touren mit Pino, Tandem, Normalrad und Transportfragen mit Bahn, Auto, Flieger

Moderator: Wildcate

sype86
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: Do Feb 18, 2016 10:35 pm

Pino auf dem Eis

Beitragvon sype86 » So Jan 29, 2017 8:12 pm

Gute Tag,
aus beruflichen gründen leben wir zur Zeit in Ungarn, in der Nähe des Plattensees. Seid Anfang Januar fing der Plattensee an zuzufrieren, was uns auf die Idee brachte diesen See mit dem Pino zu befahren. Sofort besorgte ich mir Spike-reifen, was heutzutage dank Internet ja kein Problem mehr darstellt. Die Reifen wurden auch ein paar Tage später geliefert und unserem kleinem Abenteuer stand nichts mehr im Wege. Bei minus 8ºC packten wir das Rad ins Auto und fuhren zum See. Hier herrschte Volksfeststimmung! Kind und Kegel waren zu Fuss bzw mit Schlittschuhen auf dem Eis. Sie liessen sich auf Stühlen übers Eis schieben und die sportlicheren flitzten mit Eis-Seglern daher, einfach herrlich anzurufen sehen.
Vorsichtig schoben wir unser Gefährt auf's Eis und stellten erfreut fest, dass die Spikes das Rad sicher auf dem Eis hielten. Vorsichtig fuhren wir los und gewannen immer mehr an Sicherheit und Geschwindigkeit. Einfach ein herrliches Gefühl so über diese riesige, ebene Fläche zu rollen. Die Reifen schnurrten nur so (wegen den Spikes). Eigentlich ist der See ganz zugefroren und man sagte uns, dass man ihn ganz überqueren kann. Dazu fehlte und jedoch der Mut. Ohne jegliche Eis-Erfahrung fuhren wir jedoch nicht weiter raus als 1 bis 2 Kilometer. Hier so ganz alleine daher zu rollen .......einfach toll! Zur Info: der Plattensee ist grösser als der Bodensee! Die langsam die Kleidung durchdringende Kälte liess uns nach einiger Zeit wieder in Richtung "Heimathafen" gleiten, wo ein leckeres Glas Glühwein auf uns wartete. Eine schöne Pino-Fahrt mal ein wenig anders!
Eins ist Sicher: Wir kommen wieder!
Hier ein paar Fotos
Dateianhänge
Pino auf dem Balaton-2.jpg
Pino auf dem Balaton-2.jpg (208.27 KiB) 369 mal betrachtet
auf dem Balaton.jpg
auf dem Balaton.jpg (127.5 KiB) 369 mal betrachtet
20170121-P1230106.jpg
20170121-P1230106.jpg (212.71 KiB) 369 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steini
Selberrahmendengler
Beiträge: 179
Registriert: Fr Jan 09, 2009 3:07 pm
Wohnort: Ulm / Donau

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon Steini » So Jan 29, 2017 8:38 pm

Cool!!!!
Tolle Fotos!!!!

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 779
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon upndown » So Jan 29, 2017 8:44 pm

Es gibt doch immer wieder neue Überrachungen! Toller Bericht - einfach klasse. :)
An meinem MTB habe ich natürlich auch Spikes und fahre den ganzen Winter damit, wenn es möglich ist. Total ebenes Glatteis ist auch relativ gut zu fahren, ohne gleich das Eis zu küssen. Problematisch wird es auch mit Spikes, wenn sich Spuren gebildet haben, auf denen man dann wie bei Schienen hineingezogen wird.
Aber einen großen Vorteil beim Fallen auf Eis hat man gegenüber Asphalt: Es rutscht wunderbar und die äzenden Schürfwunden bleiben aus :mrgreen:
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
doppeluli
Selberrahmendengler
Beiträge: 223
Registriert: Di Sep 23, 2008 5:56 pm
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon doppeluli » Mo Jan 30, 2017 8:17 am

Ein wirklich geiles Bild und sicher ein super Erlebnis. Andrea könnte ich auf dem Eis nicht zum Aufsteigen überreden.
1994 und 95 waren wir mit den Kindern in Balatonmariafürdö, es war schön.

Uli

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 476
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon Radfux » Fr Feb 03, 2017 8:47 pm

Peter & Silvie, schön mal wieder etwas über diesen Weg von euch zu hören und vor allem zu sehen.
Das erinnert mich an meine Jugendzeit, als wir unser Naturfreibad auf Zweirädern unsicher machten.
Damals aber noch ohne Spikes und vielen blauen Flecken danach. egal, s'hat saumäßig Spass g'macht.
Wir waren bald jeden Nachmittag dort, entweder auf Kufen oder Zweirad, aber nur wenn's zuwenig
Schnee zum Skifahren hatte, ansonsten sind mir gleich nach der Schule zum Skilift.

Aber auf einem solchen See mit dem Pino, das muss unglaublich toll sein. Im kleinen freien Sichtfeld
eurer dicken Kapuzen meint man ein dickes Grinsen erkennen zu können - oder ist das nur wegen dem
eiskalten Ostwind aus Sibirien :mrgreen:
Also wenn ihr schon so trainiert im tiefsten Winter, dann solltet ihr vielleicht doch eure Kondition auf
unseren tollen Touren zum Tandemtreffen austesten. Wir würden uns immens freuen, euch dort zu sehen.

Macht's gut und stellt mal wieder Bilder ein, wenn ihr es dann geschafft habt, aus dem Pino ein Hunde-
schlittengespann zu basteln. So als Masher durch die Lande ziehen, das würde Dir auch gut stehen... :lol:

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 779
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon upndown » Sa Feb 04, 2017 10:27 am

doppeluli hat geschrieben:Andrea könnte ich auf dem Eis nicht zum Aufsteigen überreden.

Schönen Gruß an Andrea: Das Gefährlichste am Fahren auf Eis ist nachher das Absteigen vom Spike-bereiften Rad! Da hat es mir schon manchmal die Beine weggezogen :mrgreen:
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

sype86
Fußgänger
Beiträge: 8
Registriert: Do Feb 18, 2016 10:35 pm

Re: Pino auf dem Eis

Beitragvon sype86 » Sa Feb 04, 2017 8:24 pm

viele Grüße und vielen Dank für die Kommentare. Schön zu lesen, dass ein Beitrag gefallen hat!
Stephan (Radfux), schick mir doch bitte nochmal das Anmeldeformular zum Pinotreffen zu, wir können doch kommen.
bis Bald
sype


Zurück zu „Reisen, Touren & Tips“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast