Achtung, Schleichwerbung für Pinohändler in Südhessen...

Verkauf/Kauf/Miete von Rädern und Teilen oder auch Tips zu aktuellen ebay-Auktionen o.ä.

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
jodi2
Site Admin
Beiträge: 699
Registriert: Do Jun 02, 2005 10:09 am
Wohnort: Darmstadt und Frankfurt

Achtung, Schleichwerbung für Pinohändler in Südhessen...

Beitragvon jodi2 » Fr Dez 22, 2006 7:25 am

Ok, jetzt hab ich's angekündigt, jetzt ist's ja nicht mehr so schlimm... ;-)

Ich möchte hier mal bezüglich Pino explizit Fahrrad Claus in Trebur (nähe Groß Gerau, Südhessen) empfehlen.

Ganz grob hab ich bisher drei Kategorien Händler zum Pino kennengelernt:
- Komisch&Teuer
- Günstig
- Pino-kompetent

Und Fahrrad Claus ist nach unseren Erfahrungen bisher der erste oder sagen wir der Führende der dritten Kategorie und wir wären schon mehrmals mit dem Pino ziemlich aufgeschmissen gewesen, wenn er nicht umsonst etwas (fachkundig, meines wissens einer der erfahrensten mit Pino&Hase) repariert hätte und sich von sich aus um die Garantie/Kulanzabwicklung mit Hase gekümmert hätte, da er scheinbar einen guten Draht zu Hase hat.
Und das, obwohl wir das Pino nicht bei ihm gekauft haben! Im Nachhinein bedauerte ich das etwas bzw. hab ein schlechtes Gewissen, im worst case hätten wir ohne ihn die beim Kauf gesparten Euro schon in (Zug-)Transportkosten, Ersatzteilen und Arbeitszeit bezahlt.
Er steht also für unser nächstes höherwertiges Rad ganz oben auf unsere Liste. Wobei ich dafür vor 2008/2009 völlig schwarz sehe... :-(

Grüßle
Jo

Benutzeravatar
Bluepino
Selberrahmendengler
Beiträge: 226
Registriert: Mo Sep 17, 2007 1:38 pm
Wohnort: Kleinostheim
Kontaktdaten:

Achtung 2. Schleichwerbung für Pinohändler in Südhessen

Beitragvon Bluepino » Mi Dez 19, 2007 11:47 am

>Ganz grob hab ich bisher drei Kategorien Händler zum Pino >kennengelernt:
>- 1 Komisch&Teuer
>- 2 Günstig
>- 3 Pino-kompetent
Mein Favorit ist hier "http://www.mainvelo.de/"
Herr Kaspari in Harheim NW Frankfurt hat mich auch bei meiner Streetmachine 1a beraten ..beim Pino konnte er leider keine entscheidenden Rabatte geben....hat uns aber immer kompetent und mit zwei verlängerten Pinoversuchswochenenden letztendlich zu unserem "auch nicht billigen" Grbrauchtpino gebracht.
Das nächste Liegeradtreffen könnten wir zumindest für Nordbayern, Mittel und Südhessen zu einem Pinoüberfall nutzen...besonders wer laute Jazzmusik mag, Appelwoi und Bretzel, und die Eisdiehel ist im Malerischen Harheim auch ganz in der Nähe.zwei Bilder aus 2007, wie man sieht waren wir da noch ohne Pino..etwas überladen :wink: ......MainVelo -O-ton:
"Jährlich zu Saisonbeginn treffen sich hier MainVelo Liegerad-FahrerInnen und Interessierte aus der Rhein-Main-Region zum Erfahrungsaustausch, Fachsimpeln und Probefahren. Hobby-Liegerad-Konstrukteure zeigen stolz Ihre neuesten Entwicklungen. Bei jazziger Live-Musik und einem kühlen Schoppen verbringen so eine Menge netter Leute den Nachmittag. Vor dem Treffen besteht die Möglichkeit, an einer kleinen "Ausfahrt" mit Gleichgesinnten teilzunehmen.
Das 15. Frankfurter Liegerad-Treffen findet am Sonntag, den 11. Mai 2008 ab 14.00 Uhr statt!
Alle Liegeradler, die an unserer kleinen Rundfahrt teilnehmen möchten, treffen sich bereits um
11.30 Uhr bei MainVelo. Abfahrt ist 11.45 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!"

Ist doch was! oder nicht?
Dateianhänge
HarheimLradTreff072 (11)k.JPG
Wurde langsam Zeit ..für Pino
HarheimLradTreff072 (11)k.JPG (63.76 KiB) 1784 mal betrachtet
HarheimLradTreff072 (14)k.JPG
HarheimLradTreff072 (14)k.JPG (44.89 KiB) 1783 mal betrachtet
always blue skies Manfred (HPV-Mitglied) Fragen an mich: mste200839"ät"aol.com

Benutzeravatar
jodi2
Site Admin
Beiträge: 699
Registriert: Do Jun 02, 2005 10:09 am
Wohnort: Darmstadt und Frankfurt

Beitragvon jodi2 » Mi Dez 19, 2007 12:15 pm

Ich kenne die Fahrradscheune ein wenig, war allerdings seit der Umbennung in Mainvelo noch nicht da und war leider auch noch bei keinem der Liegeradtreffen.
Als wir aber im Herbst 2004 nach einer kurzen ersten Pinoprobefahrt "um den Block" fragten (weil das für uns nicht weit von Büro bzw. Uni ist), war er scheinbar grade schlecht drauf und hat mir ziemlich unhöflich zu verstehen geben, daß das frühestens ab 50 Euro geht als ob man es einen ganzen Tag leihen würde, die ganze viele Arbeit mit dem Kette einstellen/kürzen, wenn überhaupt, eigentlich geht ihm das sowieso ziemlich auf den Keks/hätte er grade keine Zeit&Lust dafür...

Darum hab ich ihn dann eben in die oben erwähnte erste Kategorie gesteckt, aber ich geb zu, ein großer Stichprobenumfang war das für dieses Urteil noch nicht und ich denke, er ist bestimmt einer de Liegeradkompetenten in unserer Region.
Das Spezialradhändler ab und zu mal einen Rappel bekommen, wenn das sonst so hohe Engagement grade mal verbraucht ist oder sie wieder mal schwarz auf weiß sehen, daß man damit leider nicht reich wird, hab ich allerdings schon öfter erlebt...

Gruß
Jo

Tom
Selberrahmendengler
Beiträge: 417
Registriert: Fr Jan 20, 2006 3:29 pm
Wohnort: Hanau

Beitragvon Tom » Mi Dez 19, 2007 2:54 pm

jodi2 hat geschrieben:Ich kenne die Fahrradscheune ein wenig, war allerdings seit der Umbennung in Mainvelo noch nicht da und war leider auch noch bei keinem der Liegeradtreffen.
Als wir aber im Herbst 2004 nach einer kurzen ersten Pinoprobefahrt "um den Block" fragten (weil das für uns nicht weit von Büro bzw. Uni ist), war er scheinbar grade schlecht drauf und hat mir ziemlich unhöflich zu verstehen geben, daß das frühestens ab 50 Euro geht
Ja, Jo, das deckt sich ziemlich genau mit unseren Erfahrungen in der "fahrradscheune" beim allerersten "Vorfühlen" Richtung Tandem. Immerhin hat er uns bald darauf hingewiesen, dass das Pino "was für uns" sein könnte.
Ausgiebig Probefahren und mit drei anderen Tandems vergleichen (natürlich kostenlos) konnten wir das Pino dann ein paar Wochen später bei "Pedalkraft" bei Stuttgart. Dort hätten wir es sehr gern gekauft - wenn's nicht so weit weg wäre.
Grüße, Tom


Zurück zu „Biete, Suche & Empfehle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast