Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Bremsen, Laufräder, Sitz- und Lenkerposition und vieles mehr

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Beitragvon upndown » So Jul 14, 2019 7:36 pm

unser Motor Puma mit 15km/h Maximalgeschwindigkeit wg. Steigfähigkeit hat immer wieder "gekotzt". Soll heißen: Am Berg bei hohen Strömen (>12A) und warmem Wetter fiel er dann ganz aus.
Zum Motor: Es ist ein Puma 36V/250W und elektronischer Kommutierung mit Unterstützung durch Hallsensoren.
Meine Vermutung: Entweder ist der Regler kaputt oder die Hallsensoren. Und das mit Temperatureffekt: Heiße Temperaturen sind das Problem. Bei kaltem "Motor" funktioniert dieser auch.
Also 2 Schritte: Internet durchforsten und Oszi bemühen. Beiträge im Netz deuteten auf die Hallsensoren hin.
Also erster Versuch: mit dem Fön den Motor erhitzen und mit dem Oszi die Hallsensorsignale messen. Resultat war nicht sehr erfolgreich: Der Motor/Hallsensoren funktionierten. Leider keinen Erfolg.
In der Zwischenzeit war die Hallsensorbestellung angekommen und ich baute den Motor aus, öffnete den Motor, popelte die Hallsensorplatine raus und ersetzte die Hallsensoren.
Nach dem Einbau des Motors mit den neuen Hallsensoren erster Test im Stand: Akku anschließen und Schiebemodus aktivieren. Der Motor dreht ganz normal, so wie er es immer tat. Also heute der Praxistest. Dazu wählte ich heute eine unserer eher flachen Runden. Es waren dann 42km mit 470 Höhenmeter mit viel Waldwegeanteil und eher flachen Steigungen.
Resultat: funktioniert wieder perfekt mit 15€ Kosten + 3h Bastelarbeit.

PumaHallsensoren.jpg
PumaHallsensoren.jpg (553.09 KiB) 109 mal betrachtet

Diese 3 kleine Kerlchen (das sind die Hallsensoren) wurden ersetzt und das ganze wieder montiert. Etwas Löt- und Schraubarbeit.
Und hier als ausgelöteter Hallsensor.

Hier noch der Originalzustand der Hallsensorplatine
HallsensorenImOriginalzustand.jpg
HallsensorenImOriginalzustand.jpg (526.87 KiB) 102 mal betrachtet


LG Uli
Dateianhänge
ausgelöteterHallsensor.jpg
ausgelöteterHallsensor.jpg (968.52 KiB) 109 mal betrachtet
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
jolly63
Selberrahmendengler
Beiträge: 84
Registriert: Mo Mär 30, 2009 9:31 am
Wohnort: München

Re: Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Beitragvon jolly63 » Mo Jul 15, 2019 6:07 am

Glückwunsch zur erfolgreichen Diagnose und Behebung. Jetzt grübele ich nur, was die Ursache für den Defekt der Hallsensoren gewesen sein könnte, normalerweise halten solche Komponenten ewig (verschleißfrei) und sind unempfindlich. Hast du eine Theorie? Haarrisse in der Kontaktierung oder sowas?

LG Joachim
nichts bewegt uns wie ein Pino

Benutzeravatar
Radfux
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 647
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Beitragvon Radfux » Mo Jul 15, 2019 4:21 pm

Also ich frage jetzt nicht, was Hallsensoren sind, sonst oute ich mich am Ende noch als technikfremder Ingenieur... :roll:
Könnte ja recherchieren, ist aber auch egal, Hauptsache der Klang vom E-Motor hat nun'nen besseren Hall - oder verwechsle ich da was :lol:

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Beitragvon upndown » Mo Jul 15, 2019 6:42 pm

Hallo Joachim,
mir gehts so wie dir: Die Teile sollten eigentlich ewig halten. Was mich dabei maßlos stört: Zu Hause bekam ich keinen Ausfall trotz heizen mit dem Heißluftfön. Auch den Regler hatte ich erhitzt. Die Versorgungsspannung war etwa 4,5V. Die Minimalspannung der Hallsensoren sind lt. Datenblatt von 4,5V bis 24V. Also am unteren Ende des Arbeitsbereichs. Der auf der Platine eingebaute Kondensator (100nF) ist wohl eher relativ klein. Die Spannung hatte auch Spannungseinbrüche in dem Zustand wenn man den Motor mit dem Regler langsam laufen lässt. Beim Antreiben des Rads (rückwärts wg. Freilauf) sahen die Hallsensorsignale korrekt aus.

Könnte also sein, dass durch das Anstecken des Akku die Sensoren (oder nur einer???) kaputt gegangen ist. Ich muss mal bei Gelegenheit die 3 Kerlchen im Labor betreiben :lol: und nochmals genau anschauen.

Einen Haarriss habe ich nicht gefunden. Dann wäre der Fehler auch nicht wirklich weg - höchstens zufällig :oops:

Hallo Stefan,
Hallsensoren sind doch die Kerlchen, die ihren Ursprung im Lesslie hatten. Das ist doch eher dein Metier, in dem du Semiprofi bist - oder sogar richtiger Profi? Also Hallsensoren werden doch in Insiderkreisen auch Lessliesensoren genannt, ich weis jetzt nur nicht ob das die Musikergilde oder die Phantasiafans sind. Ob die aber mit dem Kammerton "A" was zu tun haben? Ich kann dir aber sagen, dass sie wohl auch mit 440Hz schalten - wenn sie nicht kaputt sind. Und sie schalten besser, wenn sie einen Schmitt Trigger eingebaut haben. Nicht zu verwechseln mit dem Schmidt - dem Helmut, der dann von dem Gemüse abgelöst wurde. Ich glaube, da gehen jetzt die Gedanken mit mir durch, quasi eine Art Mitkopplung, wo wir wieder beim Schmitt wären...
Wer jetzt nicht bis zum Ende gelesen hat und nix verstanden hat - alles ist gut 8)

LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
Radfux
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 647
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Puma Motor hat Aussetzer mit Totalausfall - Reparatur - Technikgebimsel

Beitragvon Radfux » Mo Jul 15, 2019 9:42 pm

„Daumen hoch“ - jetzt ist alles klar :P


Zurück zu „Schrauberkram und so...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast