Pinonauten in Mittelhessen

Wenn sich ein neues Mitglied kurz vorstellen möchte, kann das hier gemacht werden. Bitte keine Telefonnummern oder Emailadressen posten. Anonyme Mitglieder sind natürlich genauso willkommen.

Moderator: Wildcate

schokosynthese
Fußgänger
Beiträge: 1
Registriert: Mi Mär 14, 2018 1:41 pm

Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon schokosynthese » Di Jun 12, 2018 8:51 am

Hallo ihr Heizer und Kapitäninnen!

Wir, N. und Michael, sind neu hier und seit kurzem Pinofahrer, haben eine kleine Pino-Reise hinter uns, planen eine größere Reise mit dem Hasi und wollen uns & unsere Pinogeschichte hier kurz vorstellen. Also kurz aufs Klo, Kaffee holen - nein, keine Angst, ich fasse mich kurz.


1.9.2017, EuroBike, Friedrichshafen am Bodensee

Michael fährt erstmals Pino (Steps) mit ca. 90kg Bruder im Stokersitz. Den vergleich zum Normaltandem findet er insbesondere im Bezug auf Manövrierbarkeit und Balance frappant.

Wenig später: Er erzählt N. begeistert davon, sie ist interessiert, der vage Plan soetwas mal anzuschaffen wird aufgrund des Preises in der Schublade "Zukunftsträume" abgelegt. Michael speichert eine eBay-Kleinanzeigen-Suche. "Nur mal gucken".

14.3.2018, Zuhause auf der Couch

"Uh, das ist aber ein guter Preis! Unter 2t €, der modernere aber stabile Stahlrahmen, mit Lowrider und gutem Ständer, Magura BIG-Bremsen und es hat 'ne Rohloff dran! Vor 20 Minuten eingestellt - Das ist sicher schnell weg. So weit ist das von N. aus auch nicht mehr zu fahren..."

2 Minuten später:
M: "Kaufen wir das? [link]"
N: "Ich bin sowas noch nie gefahren, und das ist ganz schön viel Geld!"
M: "Ja, aber für den Preis werden wir's auch wieder los, wenn es dir keinen Spaß macht!"
N: "Okay, dann mach du mal. Ich vertraue dir da einfach."

10 Minuten später: Anzahlung getätigt, Abholung vereinbart.

16.3.2018, ein Dorf im Bodenseekreis

Die Verkäuferin ist sehr nett und erzählt uns die rührende Geschichte, was das Pino für den Erstbesitzer, ihren Sohn bedeutet hat und wie es ihm trotz einer schweren Krankheit weite Horizonte aufgetan hat. Es ist in gutem Zustand. Die Jungfernfahrt ist ziemlich wacklig. Am Himmel strahlt ein Regenbogen. Wir nehmen es, bekommen noch eine Flasche Sekt mit auf den Weg und versprechen von der geplanten langen Reise Bilder zu schicken.

Bild

29.4.-3.5.2018, Schengen bis Koblenz entlang der Mosel

Wir machen unsere erste Radreise mit Zelt & dem Pino. Bis auf ein bisschen nachzentrieren am Hinterrad ohne Probleme. Am letzten Tag (M.s Geburtstag) schaffen wir über 100km. Mehr fahren wir mit Einzelrädern eigentlich auch nicht! Lust auf mehr.

Bild
Bild

3.6.2018, N.s fast leergeräumte Wohnung

Wir buchen Tickets für einen langen (45 Tage) Sommerurlaub: 2000km mit dem Pino durch Süd- und Mittelschweden und Ostnorwegen, vorher kurz durch Rügen. Die Länge ist möglich, weil wir zusammenziehen und diesbzgl. ein Jobwechsel ansteht. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Abenteuer!

Und auf viele nette Menschen und interessante Themen im Forum!

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 839
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon upndown » Di Jun 12, 2018 5:01 pm

Einen sehr schönen ersten Beitrag von Euch! Wir wollen mehr davon :mrgreen:
LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
Steini
Selberrahmendengler
Beiträge: 188
Registriert: Fr Jan 09, 2009 3:07 pm
Wohnort: Ulm / Donau

Re: Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon Steini » Di Jun 12, 2018 5:18 pm

Herzlich Willkommen!!

Bitte unbedingt von Eurer Reise berichten!!

Und wenn Ihr beim Pinofahren immer so fröhliche Gesichter macht, dann kann nix mehr schiefgehen!!!!

Viel Spaß!!

Steini

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 512
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon Radfux » Di Jun 12, 2018 9:29 pm

Hallo ihr neuen Pinonauten,
euch hat der Pino-Virus ganz ähnlich wie uns befallen. Wir konnten nur zuerst ausprobieren auf Kurzreise mit Sack und Pack, danach aber auch ad-hoc eine Sofort-Entscheidung mit Abholung am Folgetag. Und das gleiche Pino wie unseres habt ihr auch gefunden - ist das beste Modell 8).
Wenn man das Pino-Fieber dann mal verspürt hat, lässt es einen eigentlich nie mehr los. Aber dann gleich auf sooo lange Fahrt zu gehen, bzw. zu radel - Wow - Respekt und Bravo!
Da sind wir natürlich alle mega-gespannt auf eure Reiseberichte und Erfahrungen.
Herzlich Willkommen im Forum.
Gruß, Stefan

Tom
Selberrahmendengler
Beiträge: 433
Registriert: Fr Jan 20, 2006 3:29 pm
Wohnort: Hanau

Re: Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon Tom » Mi Jun 13, 2018 11:26 am

Auch von mir ein "Herzlich Willkommen" im Pinoforum und Bild zum Pino-Kauf.

Ein toller Einstand hier!
Wir sind gespannt auf Berichte von eurer Reise.
Grüße, Tom

Ostalbpinaut
Selberrahmendengler
Beiträge: 250
Registriert: So Jan 20, 2008 11:12 am
Wohnort: Aalen

Re: Pinonauten in Mittelhessen

Beitragvon Ostalbpinaut » Mi Jun 13, 2018 8:17 pm

Hallo Ihr beiden,

auch von uns ein herzliches Willkommen in der Pinogemeinschaft.
Bin jetzt schon neidisch auf Euren sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo (es sollte für jeden Urlaubstag ein o sein) langen Urlaub!
Rainer (Bekennender Kurtologe !)
P.S.: OSTBAHN LEBT!


Zurück zu „Neuvorstellung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast