Zurück aus Kanada

Touren mit Pino, Tandem, Normalrad und Transportfragen mit Bahn, Auto, Flieger

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
Lydia N.
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Mo Mai 04, 2009 9:38 am
Wohnort: Nürnberg

Zurück aus Kanada

Beitragvon Lydia N. » Sa Aug 01, 2009 9:49 pm

Wir sind zurück. Bitte um Verständnis, dass die Verdauung dieser Erlebnisse samt Bearbeitung der 7000 Bilder noch etwas dauert, von Berichten ganz abgesehen.
Dennoch eine kleine Kostprobe.
Die Tour war eine Strapaze, aber an landschaftlicher Schönheit kaum zu toppen. Es gelingt nicht wirklich das alles auf Bild zu bannen.
Einige Versuche für euer Fernweh stelle ich mal ein.

Bild

Bild

Bild

Bild

das folgende Bild entstand bei dem großen Waldbrand, durch den wir gerade in den letzten 5 Minuten noch durchschlüpften. Es ist grauslig schön. Zum Glück gab es keine Toten

Bild

hier waren wir zum Abspannen Trailriden im Okanagan

Bild
Zuletzt geändert von Lydia N. am So Nov 08, 2009 6:38 pm, insgesamt 2-mal geändert.
LG
Alf und Lydia
Hase Davidson

Westwood
Selberrahmendengler
Beiträge: 76
Registriert: Di Jul 24, 2007 5:06 pm
Wohnort: Waldbrunn

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Westwood » Sa Aug 01, 2009 10:42 pm

Super Bilder!

Do kummt d´ Sebalder Reichswald fei net mit. Gschmarre! ;-)

Gruß nach Nermberch
Georg

Benutzeravatar
Ich
Selberrahmendengler
Beiträge: 175
Registriert: Do Apr 27, 2006 5:54 pm
Wohnort: zurück in Hamburg

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Ich » Sa Aug 01, 2009 11:29 pm

Wow! Das macht Lust auf mehr!!!
Gruß
Bene

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 525
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Radfux » So Aug 02, 2009 8:08 pm

Auch von meiner Seite (diesmal ein ehrlich gemeintes) WOW !
Das sieht doch orgendwie gigantischer aus , als unsere Pinotour durch Südfrankreich. Wir hätten doch noch die Gorges du Verdon aufsuchen sollen, um etwas Canyon-Feeling à la Nordamerika zu bekommen, aber s'war uns halt zu anstrengend. Bin sehr gespannt auf mehr Bilder und Reiseerzählungen.
Eine Frage: warum neuer Thread, und nicht im "neidsch-mach Urlaubsthread" http://www.pinoforum.de/phpBB2/viewtopic.php?f=2&t=75 ?
Gruß, Radfux

Benutzeravatar
Lydia N.
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Mo Mai 04, 2009 9:38 am
Wohnort: Nürnberg

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Lydia N. » Mo Aug 03, 2009 7:59 am

Radfux hat geschrieben:Auch von meiner Seite (diesmal ein ehrlich gemeintes)
Eine Frage: warum neuer Thread, und nicht im "neidsch-mach Urlaubsthread" http://www.pinoforum.de/phpBB2/viewtopic.php?f=2&t=75 ?
Gruß, Radfux

verbuch das auf das Konto "geistige Unzurechnungsfähigkeit". Den hatte ich erst hinterher gesehen. Könnt es ja reinschieben, wenn ihr wollt.
Die Bearbeitung der 7000 Bilder kommt voran. Hier nochmal ein paar zum Träumen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Lydia N. am So Nov 08, 2009 6:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Alf und Lydia
Hase Davidson

Benutzeravatar
Karpino
Selberrahmendengler
Beiträge: 96
Registriert: So Okt 05, 2008 9:39 am
Wohnort: Leverkusen

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Karpino » Mo Aug 03, 2009 8:47 am

Hallo Ihr Zwei,

die Bilder sind echt toll!! Kanada ist wirklich ein schönes Land. Wär toll, wenn Ihr das ein oder andere Bild oder Bericht noch posten würdet!!!! Natürlich nur, wenn Ihr Zeit und Lust habt :wink:

Grüße

Benutzeravatar
Lydia N.
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Mo Mai 04, 2009 9:38 am
Wohnort: Nürnberg

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Lydia N. » Mo Aug 03, 2009 9:03 am

Die ersten zwei Bilder im vorigen Beitrag kündigen das grauslige Wetter an, welches uns am Icefield begrüßte.
Die Abfahrt erfolgte dann im Hagelsturm, deswegen davon auch keine Bilder.
Insgesamt hatten wir mit dem Wetter aber Glück.

In der Bilanz allerdings muss ich sagen, dass Kanada kein Radfahrland ist, denn die wahren Edelsteine befinden sich im Hinterland, welches mit Rad nicht erreichbar ist. Und da man sein vollbepacktes Rad nicht einfach herumstehen lässt, bleiben sie dem Radfahrer verborgen, der sich auf vielbefahrenen Highways herumquält.

Wer die Herausforderung liebt, hat dort einige nette Pässe zu fahren. Unvergessen der Sunwapta-Pass vor dem Icefield, eine physische Herausforderung, gefolgt vom Bow-Pass (beide übersteigen die 2000-er Marke locker), der mehr eine psychische Herausforderung darstellt. Und wem das nicht reicht kann sich noch den Bonanza-Pass geben, der auf über 20km kontinuierlich über 1000 Höhenmeter bietet.

Absoluter Horror der Kicking-Horse Pass von Golden Richtung Lake Louise. Wir sahen eine große Radlergruppe, die sich auf dem Highway1 zum Teil ohne Standstreifen diesen Pass hochquälten. Wer Lärm, Gestank, Gefahr, Stress und körperliche Qualen liebt sollte ihn fahren. Qualvoller und stressiger können 1000 Höhenmeter nicht mehr sein.
Zum Glück fuhren wir die Gegenrichtung. Und hätte unser Rad keinen Felgenriss gehabt, hätten wir eine traumhafte Durchschnittsgeschwindigkeit gehabt.

Kurz für die, die es interessiert unsere Route:
Vanvouver - Vancouver Island - Fähre nach Prince Rupert - Prince George - Jasper - Lake Louise - Golden - Cranbrook - Kootenay Lake - Nelson - Grand Forks.
Dort nahmen wir den Greyhound nach Kelowna und fuhren (am Feuer vorbei) weiter nach Summerland, wo wir noch einige Tage im Pferdesattel verbrachten und die heimischen Weine kosteten.

Ich stellte fest, dass für mich persönlich 4 Wochen Radfahren das Limit sind. Danach ödet es mich an und ich brauche unbedingt Abwechslung - mal Kanu, mal Reiten, mal Hiken, egal was, nur kein Fahrrad mehr.
Wir hatten ursprünglich 2800 km geplant, die uns nach Vancouver zurückführen sollten - laut Google Maps. Die 2800 km hatten wir in Grand Forks aber schon voll.
An dem Punkt streikte ich: Schluss mit Radfahren, ich will Abwechslung!!!
Zum Glück gibt es tatsächlich die Möglichkeit, Fahrräder (auch Tandems) per Greyhound-courier kostengünstig zu schicken.

Was Radpannen angeht - und da hatten wir ein völlig verbogenes Ritzel (die Berge rauf ohne kleines Ritzel - juhu!), einen Felgenriss und im Radprovisorium schließlich den erwarteten Achter - gibt es einige klasse Anlaufstellen in BC:

McBike in Smithers. Ansprechpartner: Peter Krause, kommt aus Deutschland, spricht deutsch. Hilft schnell und zuverlässig, versendet mit Greyhound auch in alle Landesteile.

Bike180 in Golden. So was von engagiert und Service haben wir noch nie erlebt. Wendet euch an Richard. Der besorgt alles, was nur irgend möglich ist und setzt alle Hebel in Bewegung.

BikeBarn in Penticton. Ebenfalls engagierte, routinierte Werkstatt mit einem Herz für Reiseradler.

Noch etwas zu den ach so furchtbaren Bären. Jährlich werden über 1000 Bären alleine in BC offiziell getötet (die Dunkelziffer ist um einiges höher), weil sie gefährlich werden. Schuld sind Touristen, die ihren Müll liegenlassen, an dem Menschengeruch haftet. Die Bären assoziieren alsbald Fressbares mit Menschengeruch. Dann werden sie gefährlich.
Diesem Massenabschuss ist zu verdanken, dass man Bären nur noch mit großem Glück zu Gesicht bekommt. Wir sahen 2 Schwarzbären und keinen einzigen Grizzly auf unserer Tour. Und die 2 Schwarzbären waren so scheu, dass es gerade noch reichte, ein Photo auf große Distanz zu machen. Ich witzelte schon, dass Bären wohl nur Märchen für Touristen sind.

Bild

Insgesamt eine bereichernde Erfahrung und das Fazit, Kanada lieber zu Fuß oder zu Pferd zu erobern. Es gibt wunderschöne Trails, die einen ins Hinterland führen. Lärm und Gestank habe ich in Deutschland genug.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

nur 20 Tage im Jahr erlaubt der Mount Robson einen Blick auf seine Spitze. Wir hatten Glück

Bild
Zuletzt geändert von Lydia N. am So Nov 08, 2009 6:40 pm, insgesamt 2-mal geändert.
LG
Alf und Lydia
Hase Davidson

Benutzeravatar
Wildcate
Unkrautvernichterin
Beiträge: 350
Registriert: Mo Nov 07, 2005 9:08 am
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Wildcate » Mo Aug 03, 2009 12:34 pm

Ui, das sind wirklich beeindruckende Bilder. Schade, daß sich das Rad nicht als optimales Verkehrsmittel für das Land herausgestellt hat (und schade, daß Kanada so weit weg ist!)

Liebe Grüße,
Kati

Benutzeravatar
Lydia N.
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Mo Mai 04, 2009 9:38 am
Wohnort: Nürnberg

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Lydia N. » Mo Aug 03, 2009 12:46 pm

so an sich wäre das Pino ideal. Sind halt Erfahrungen die man machen muss. Es hat einen Grund, warum fast jeder Kanada per RV entdeckt.


Was das Pino selbst angeht, hat das Ritzel nichts getaugt.
Und die 32-Loch Nabe und Felge sind eindeutig unterdimensioniert für eine Radreise mit dem Pino. Ausgetauscht durch 40 oder 48 Loch ist es optimal. Wir mussten bloß auf die Lieferung etwas warten und hatten in der Zwischenzeit eine provisorische Notlösung, die natürlich auch nicht hielt.
Vor einer Radreise sollte man diese Verbesserungen unbedingt vornehmen. Nicht überall sind entsprechende Naben und Felgen so einfach zu beschaffen.
LG
Alf und Lydia
Hase Davidson

Pippilotta
Fußgänger
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mai 06, 2009 7:51 am

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Pippilotta » Mo Aug 03, 2009 7:48 pm

Wow!

Wirklich wunderschöne Bilder.

Kann man echt neidisch werden.

L.G.Pippilotta

Benutzeravatar
Antony
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Fr Apr 25, 2008 4:58 pm
Wohnort: Toronto, Canada

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Antony » Mi Aug 26, 2009 8:10 pm

Glad you had fun - come back again soon!

Benutzeravatar
Lydia N.
Selberplattfußflicker
Beiträge: 25
Registriert: Mo Mai 04, 2009 9:38 am
Wohnort: Nürnberg

Re: Zurück aus Kanada

Beitragvon Lydia N. » Mi Aug 26, 2009 9:38 pm

we would love to. Tomorrow if possible. Flight just one-way.
LG
Alf und Lydia
Hase Davidson


Zurück zu „Reisen, Touren & Tips“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast