Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

...kann hier rein, egal ob zu Rad, Politik oder Zeitgeschehen.

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon upndown » Mo Dez 31, 2018 12:19 pm

Hallo zusammen,
unser Pinoforum ist ja wie so vieles ein kleines "Nieschenprodukt".
Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob es sich überhaupt lohnt, das Pinoforum am Leben zu halten. Bisher war dann immer die Antwort: Ja, es ist zwar nicht viel los, kostet aber überschaubar viel an Geld und Zeit. Und Zeit ist ja in der heutzutage ein hohes Gut. Man könnte auch eine "Einsatz zu Nutzenanalyse" machen oder andere Vergleiche anstellen.
Wenn ich mir dann manchmal die Statistiken anschaue, bekomme ich schlechte Laune. Hier mal ein kleiner Auszug aus der Board-Statistik:
Es wurden insgesamt seit dem 30.4.2006 8374 Beiträge von 942 Nutzern geschrieben, wobei das Forum seit dem 30.4.2006 online ist.
Vor gut 3 Jahren habe ich das Forum offiziell von Jo übernommen. Folgende Aktivitäten musste ich anfänglich durchführen:
- aussuchen eines neuen Providers für das Hosten des Forums. Dabei zeigte sich schnell, dass man hier sehr viel Geld anlegen kann. Ich habe dann einen günstigen Provider gefunden, dessen Kosten überschaubar sind und ich auch weiterhin übernehme. Sozusagen ist das mein "Hobby".
- Komplette Übernahme der Daten zu einem neuen Provider, nachdem der alte Provider schon vor meiner Übernahme gekündigt hatte.

- In diesem Jahr kam dann die DSGVO, die mir schlaflose Nächte bereitete. Hier mussten einige Dinge an der Webseite geändert werden, die auch tlw. durch die Forensoftware festgelegt sind oder nicht gerade "unterstützen". Vor allem war die Hauptfrage ob wir mit dem Forum DSGVO Konform sind, oder ob wir hier Lücken haben. Hatten wir, die mit einigen Nachtschichten gestopft wurden. Hier sei den "Reviewern" gedankt, die dann auch manche Hinweise gegeben hatten.
- Die aktuellen Arbeiten sind hauptsächlich die "Aufnahme" von neuen Mitgliedern oder das Verweigern der Aufnahme, das inzwischen den Großteil der Anfragen ausmacht. Hier musste ich Kriterien finden, die es mir ermöglicht, möglichst ohne viel Aufwand einen "guten" von einem "bösen" zu unterscheiden, um dann manchmal bei fraglichen Anmeldungen festzustellen, doch falsch entschieden zu haben, weil sie dann unseriöse Werbebeiträge versuchen einzustellen. Das mehrstufige Forenkonzept hat sich für mich hier bewährt, so dass bisher keine Beiträge erschienen sind, die unpassende Themen hatten.
- Freigeben neuer Beiträge von neuen Benutzern. Meistens betrifft das Verkaufsangebote von Pinos, die den Besitzer wechseln sollen. Darunter befinden sich auch manchmal User, die sich schon jahrelang angemeldet hatten, bisher aber noch keinen Beitrag geschrieben haben und nun ihr Pino verkaufen.
- Datensicherung der Datenbank bzw. die Verwaltung dieser. Manchmal muss man trotz Automatismus eingreifen.
- ersetzen der Schlüssel für https, wenn der alte abgelaufen ist und ein neuer ansteht.

Um diese Jahreszeit macht man sich ja immer Gedanken für die Zukunft und natürlich auch fürs Forum. Hier gibt es mehrere Wünsche:
- Ich wünsche mir insgesamt mehr Beiträge zum Thema Pino trotz facebook, twitter und wie sie alle heißen.
- ich wünsche mir, dass es den unseriösen Internetnutzer ergeht wie dem Rumpelstilzchen. https://www.youtube.com/watch?v=SDz75gC0cb4 ab ca. 45' :mrgreen:
- ich hätte mir auch Beiträge vor allem von den Pino Steps Fahrern für das neue Unterforum gewünscht.
- uns allen ein pannenfreies Pinojahr - schließlich ist Pino fahren unser gemeinsames Hobby

Euch allen einen guten Rutsch ins 2019 und kommt gesund durchs Jahr! :mrgreen:

Uli


PS: Der Rangar hat sich auch Gedanken über den inneren Schweinehund gemacht :mrgreen: https://www.youtube.com/watch?v=FP2MIxW_LHg
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Tom
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 468
Registriert: Fr Jan 20, 2006 3:29 pm
Wohnort: Hanau

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Tom » Di Jan 01, 2019 5:42 pm

Lieber Uli,

von mir nochmals ein großer Dank an Dich, dass Du unermüdlich weitermachst!

upndown hat geschrieben:PS: Der Rangar hat sich auch Gedanken über den inneren Schweinehund gemacht :mrgreen:
Diese Gedanken von Rangar sind zwar schon über sechs Jahre alt (WDR 2012) - aber ich muss gestehen, dass der Schweinehund sich (bei mir) hartnäckig hält.

Dieses Jahr soll das aber komplett anders werden :lol: .
Grüße, Tom

Benutzeravatar
Radfux
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 647
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Radfux » Di Jan 01, 2019 7:52 pm

Hey Uli,
das Pinoforum ist einzigartig und absolut wertvoll für unsere Pino-Gemeinschaft - und es wäre nichts ohne Dich und Deine unermüdliche Unterstützung.
Dafür das herzlichste Dankeschön stellvertretend für viele unserer Pino-Freunde.
Als kleine Anerkennung Deines Aufwands habe ich Dir anbei ein nettes Tandembildchen angehängt.
Oh Gott, nee, ist keines mit Pino drauf - davon gibt‘s einfach leider viel zu wenige im Netz.
Wie früher schonmal erwähnt, wenn Du Kosten oder Aufgaben weitergeben kannst, dann nimm uns Nutzer dafür auch in die Pflicht. Du sollst zusätzlich zu der ganzen Arbeit die Du damit hast nicht auch noch dafür bluten.
Erinnere mich daran, dann gibt‘s beim nächsten Südwest-deutschen Treffen für den Admin köstliches Freibier 8)
(oder am 19.1. in Geislingen beim BB-Konzert :P )

2D4FEE32-36A0-4F17-9057-A120F3C3190E.jpeg
2D4FEE32-36A0-4F17-9057-A120F3C3190E.jpeg (130.16 KiB) 644 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spirithos
Selbereinspeicher
Beiträge: 32
Registriert: Di Jun 12, 2018 6:34 pm
Wohnort: Münster

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Spirithos » Di Jan 01, 2019 10:52 pm

Hallo Uli,

upndown hat geschrieben:Manchmal stelle ich mir schon die Frage, ob es sich überhaupt lohnt, das Pinoforum am Leben zu halten. ... Man könnte auch eine "Einsatz zu Nutzenanalyse" machen oder andere Vergleiche anstellen.

Diese Rechnung geht nicht auf, da der Nutzen nicht messbar ist. Allein: Nutzen für wen? So ein Forum ist ein Hobby, das Zeit, Geld und Kraft kostet und dieses Forum ist etwas besonderes, da es - verglichen mit anderen Foren - so viele Pinonauten mit Affinität zum Austausch im Internet vermutlich nicht gibt und die Nutzer räumlich weit gestreut sind. Den Nutzen haben wir angemeldeten Benutzer, die viel lesen, manchmal schreiben. Ich hätte gern einen Reisebericht unserer Sommertour geschrieben, die leider - trotz Sonne - ins (fehlende) Wasser fiel. Ich lese von einem Tandemtreffen ganz in meiner (Münsters) Nähe, dieses Jahr Ende Mai, an dem ich aus beruflichen und privaten Gründen leider nicht teilnehmen kann... eine Woche vorher organisieren wir vom ADFC in Münster eine besondere Tandemtour, über die ich an anderer Stelle gesondert schreiben (einladen) möchte - hier im Forum. Es gibt in Münster und Umgebung ja einige Pinonauten, wie ich feststellte.

Für mich jedenfalls ist der Nutzen dieses Forums groß!

upndown hat geschrieben:- In diesem Jahr kam dann die DSGVO, die mir schlaflose Nächte bereitete.

Das kann ich mir gut vorstellen. Die hat einigen ihr Hobby und Engagement vermiest. Denke auch, die Verordnung ist kräftig über ihr Ziel hinausgeschossen. Aber das zu diskutieren passt weder thematisch noch vom Umfang her hierhin... gibt es im Netz auch schon genügend Seiten drüber.

upndown hat geschrieben:- Ich wünsche mir insgesamt mehr Beiträge zum Thema Pino trotz facebook, twitter und wie sie alle heißen.

Die größte Konkurrenz ist wohl das Pino fahren selbst... :wink: Jetzt kommt noch die Plattform "Slack" hinzu, die durfte ich kürzlich kennenlernen. Wieder machen sich Menschen aus Bequemlichkeit abhängig von Firmen. Halte für den falschen Weg. Twitter ist für mich ein Kurznachrichtendienst und sehr praktisch, keine Konkurrenz zu einem Forum. Aus Facebook habe ich, nach intensiver Nutzung, vor ca. 2 Jahren so gut es ging alles gelöscht und mich abgemeldet. Ist auch keine Konkurrenz zu einem Forum, das sich ja intensiv und vertiefend um ein spezielles Thema dreht. Pino fahren. Sauerteig. phpBB. Radfahren. Eher ist das Problem, dass sich Menschen weniger vertiefen und thematisch mehr streuen. Hinzu kommt: Erwartungen steigen bei sinkender Einsatzbereitschaft, alles muss schnell gehen in Zeiten von E-Mail und Chat, und kosten darf es auch nichts. Mein Eindruck jedenfalls. Aber das wird sich auch wieder umkehren - in Teilen - hoffe ich.

upndown hat geschrieben:- ich hätte mir auch Beiträge vor allem von den Pino Steps Fahrern für das neue Unterforum gewünscht.

Ich fand sehr interessant, was ich über das Pino Steps hier las. Besonders in Hinblick auf die Motorengenerationen und Umrüstbarkeit, da sich die Aufnahme am Fahrrad wohl ändert (ändern muss, liegt ja nicht an Hase bikes...). Das wird nicht nur am Pino bemängelt sondern an Pedelecs allgemein - die Ersatzzeilversorgung, wenn die Räder älter werden, inklusive Akkus. Dann hat man schnell teuren Schrott. Und besonders beim Pino blutet mir allein bei dem Gedanken das Herz. Daher käme für uns nur ein Heckmotor als Nachrüstbausatz infrage. Da ich, weil wir ohne Motor fahren, kaum inhaltlich etwas beitragen konnte, war ich reiner Leser, ganz unauffällig...

upndown hat geschrieben:Euch allen einen guten Rutsch ins 2019 und kommt gesund durchs Jahr!

Danke, Uli, das wünsche ich Dir und allen anderen hier auch. Und Dir ganz besonders Motivation und Lust, das Forum weiterhin zu betreuen und zu pflegen. Und möglichst wenig Trolls, die sich nur anmelden wollen um Werbung zu platzieren. Damit kämpfen auch andere - leider.

Thorsten

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon upndown » Mi Jan 02, 2019 12:47 pm

Danke an alle für die netten aufmunternden Worte :P :mrgreen:
Interessant ist der Beitrag vom ADFC München, die aus dem Ausland nur über Nutzer/PW Zugriff erlauben.
Ich muss mal mit denen in Kontakt treten, was die alles anstellen. Ich muss das auch feststellen, dass ich hauptsächlich ausländische (hauptsächlich Osteuropa) Anmeldungen ablehnen muss. :cry: Näheres wird aber öffentlich nicht verraten. :mrgreen:
LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon upndown » Mi Jan 02, 2019 1:36 pm

Radfux hat geschrieben:Hey Uli,
Als kleine Anerkennung Deines Aufwands habe ich Dir anbei ein nettes Tandembildchen angehängt.
Oh Gott, nee, ist keines mit Pino drauf - davon gibt‘s einfach leider viel zu wenige im Netz.

Gibt es denn keinen Grafiker oder einen, der mit Paintprogrammen umgehen kann und eine tolle frei verwendbare Pinoskizze machen kann? (Ist jetzt wirklich ernst gemeint - bitte melden 8) )

Radfux hat geschrieben:Wie früher schonmal erwähnt, wenn Du Kosten oder Aufgaben weitergeben kannst, dann nimm uns Nutzer dafür auch in die Pflicht. Du sollst zusätzlich zu der ganzen Arbeit die Du damit hast nicht auch noch dafür bluten.

Ist mir bewusst. Danke dafür. Ich sehe es so dass ich die aktuell doch relativ überschaubaren Kosten übernehme. Könnte mir aber vorstellen, bei entsprechender Beteiligung diese dann für einen sozialen Zweck zu spenden. Ich werde hier aber keine Kontonummer angeben. 8)

Radfux hat geschrieben:Erinnere mich daran, dann gibt‘s beim nächsten Südwest-deutschen Treffen für den Admin köstliches Freibier 8)
(oder am 19.1. in Geislingen beim BB-Konzert :P )

Am 19.1. muss ich zum Spendenradeln für die "Lebenshilfe". (Man könnte ja auch ohne radeln spenden - oder umgekehrt :lol: )

An alle stillen Leser: Außer dem Lesezähler in der Statistik sieht man leider keine Resonanz. Ich stelle mir natürlich oft die Frage, wie aussagekräftig sind denn solche Statistiken nach denen Entscheidungen getroffen werden. Ich lasse mich von solchen Statistiken nicht beeinflussen (meistens) :oops:

LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

KlausD
Dreiradfahrer
Beiträge: 2
Registriert: So Jan 27, 2019 1:05 pm
Kontaktdaten:

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon KlausD » So Jan 27, 2019 7:12 pm

Hallo Uli,

eher zufällig habe ich diesen Forumsbeitrag von Dir gefunden und mich deshalb heute freischalten lassen (was übrigens superschnell ging, auch dafür vielen Dank :!: ).

Ich gehöre seit längerer Zeit zu den "stillen Lesern" des Forums und kenne Dein Gefühl "warum mache ich das eigentlich und wer liest das..." von meinem Liegerad-Blog nur zu gut.

An dieser Stelle einfach und kurz: Danke! Für mich ist das Forum ein tolles Projekt :!: :!: :!:

Ich bin übrigens sicher, dass es etliche Menschen gibt, die sich an den Kosten gerne beteiligen würden.

Nicht wirklich freiwillig gehöre ich auch bald zur Pino-Gemeinde (https://www.liegevelo.de/?p=1886). Sobald unser bestelltes Pino Steps mit dem STEPS 6100 da ist und wir damit etwas Erfahrungen damit gesammelt haben, werden ich über unseren Eindruck davon berichten.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Weitermachen :wink:

Viele Grüße

Klaus

Benutzeravatar
Radfux
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 647
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Radfux » Di Jan 29, 2019 5:47 pm

Hallo Klaus,
herzliches Willkommem Pinoforum, schön daß Du/ihr hier angekommen bist/seid.
Na ja, die Ursache ist ja alles andere als schön, so ein Unfall ist schrecklich und jeder Rad- oder Tandemfahrer hat davor größten Respekt (um nicht gerade große Angst zu sagen...).
Aber umso toller ist‘s, dass ihr euch nicht unterkriegen lasst und hoffentlich auf dem Pino ähnlich viel Freude wie wir alle verspürt. Das ist ja gerade das fantastische an unserem Gefährt, dass auch zwei unterschiedliche Partner viel Spass in trauter Gemeinsamkeit, oder auch mit anderen Pinoteams haben kann.
Vielleicht sieht man sich ja mal auf einem der nächsten Tandemtreffen,
Stefan

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon upndown » Di Jan 29, 2019 6:31 pm

Hallo Klaus,
purer Zufall, dass du schnell freigeschaltet wurdest. Ich hoffe, deine ersten paar Beiträge werden dann genauso schnell freigeschaltet.

Und herzlichen Glückwunsch zum neuen Pino und vor allem, dass Ihr wieder gemeinsam fahren könnt.
Du musst ja noch über die Hürde von den ersten paar Beiträge, die freigeschaltet werden müssen. :oops:

Vielleicht können wir wirklich mal eine Sammelaktion machen. Dann aber wird das Geld von mir großzügig aufgerundet und dann gespendet.

LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
Spirithos
Selbereinspeicher
Beiträge: 32
Registriert: Di Jun 12, 2018 6:34 pm
Wohnort: Münster

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Spirithos » Di Jan 29, 2019 7:46 pm

KlausD hat geschrieben:Nicht wirklich freiwillig gehöre ich auch bald zur Pino-Gemeinde

Trotzdem wirklich Herzlich Willkommen. Bei meiner Partnerin war es ihre Krankheit, die gemeinsame Radtouren verhinderte. Mit dem Pino ist es perfekt, nur den Motor vermissen wir manchmal (oder eher: ich... :lol: )

Liegevelo hat geschrieben:So regt sie sich nur ab und zu über Autofahrer/-innen auf, die uns zu eng überholen, uns die Vorfahrt nehmen oder uns sonstwie zu nahe kommen.

Ja, das kenne ich gut. "Fahr mal weiter in der Mitte, damit die nicht so doof überholen", höre ich dann.

upndown hat geschrieben:Hallo Klaus,
purer Zufall, dass du schnell freigeschaltet wurdest. Ich hoffe, deine ersten paar Beiträge werden dann genauso schnell freigeschaltet.

Pure Bescheidenheit. Bei mir ging es damals auch ganz schnell und die Beiträge brauchten keine 24 Stunden auf Freischaltung zu warten :D Will damit bei dieser Gelegenheit gern noch einmal sagen: Danke, dass Du das Pinoforum am Leben hältst.

Benutzeravatar
upndown
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 1073
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon upndown » Di Jan 29, 2019 7:54 pm

... gerne
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Tom
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 468
Registriert: Fr Jan 20, 2006 3:29 pm
Wohnort: Hanau

Re: Das Forumsjahr 2018 aus Sicht des Admins - ein Resümee

Beitragvon Tom » Mi Jan 30, 2019 8:15 am

Herzlich Willkommen bei den Pinofahrern, Klaus! :)

_________________________________________________


Spirithos hat geschrieben:
Liegevelo hat geschrieben:So regt sie sich nur ab und zu über Autofahrer/-innen auf, die uns zu eng überholen, uns die Vorfahrt nehmen oder uns sonstwie zu nahe kommen.

Ja, das kenne ich gut. "Fahr mal weiter in der Mitte, damit die nicht so doof überholen", höre ich dann.

Damit hat sie vollkommen Recht!
Grüße, Tom


Zurück zu „Alles was sonst nirgends reinpassen will“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast