Reparatur bei Hase

...kann hier rein, egal ob zu Rad, Politik oder Zeitgeschehen.

Moderator: Wildcate

Alexsus
Selberplattfußflicker
Beiträge: 19
Registriert: Fr Jul 14, 2017 2:46 pm
Wohnort: Fürth

Reparatur bei Hase

Beitragvon Alexsus » Mi Aug 02, 2017 6:43 pm

Halli Hallo

seit ein paar Wochen bin ich hier angemeldet. Da wir uns ein Pino gekauft haben.
Mit Porter Rack, Rohloff, Steps, Son, usw.
Die Bodenfreiheit wurde hier schon diskutiert. Genau die Bodenfreiheit ist uns zum Verhängnis geworden.
Bei der ersten Ausfahrt gab es eine Beschädigung am PorterRack. Das rechte Ständerbein wurde bei einer Bodenerhebung im Wald aus der Führung gerissen. Wir dachten es wird schon klappen. Falsch gedacht. Zum Glück hatten wir einen Faden mit dabei um den kaputten Ständer an den PorterRack anzubinden. So konnten wir weiter fahren.
Mehr auf dem Bild. Es ist der Ständer zu sehen.

Nun zu der Reparatur mit Hase.
Ich bin zu frieden. Mir wurde der Ständer kostenlos repariert.
Die Reklamation hat gut funktioniert.
Bevor ich zu dem Händler bin, rief ich bei Hase an. Um nachzufragen ob ich es selber reparieren kann. Nach einem freundlichen Gespräch, hat es sich so ergeben, daß ich den PorterRack zu dem Händler gebe und dieser ihn zu Hase schickt.


Nach einer Woche ist der PorterRack wieder zurück.
Am kommenden Wochenende werden wir eine Ausfahrt machen. Wir freuen uns. :D

Vielleicht habe ich in den nächsten Tagen Muße ein paar Eindrücke, Fahrerlebnise zu schildern.
Fragen sind auch erlaubt.

viele Grüße
Alexsus
Dateianhänge
IMG_0198.JPG
So sieht das Bein aus.
IMG_0198.JPG (191.72 KiB) 411 mal betrachtet

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 925
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon upndown » Mi Aug 02, 2017 9:21 pm

Hallo Alexsus,
Herzlich willkommen im Forum!
Schön, dass du hier über Eure Erfahrungen das Porter schreibst.

LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

eidexe
Selbereinspeicher
Beiträge: 52
Registriert: Do Jul 16, 2015 9:19 pm
Wohnort: Freiburg/Breisgau

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon eidexe » Mi Aug 02, 2017 10:52 pm

Hallo Alexsus,

auf Berichte vom Pino im Wald bin ich sehr gespannt! Ich habe mit der Kombination "Lowrider-Gepäckträger" und Ortlieb Backroller bzw. Fahrradkörbe vorn auch schon Grundberührung gehabt - allerdings auf der Straße. Die Tasche brauchte danach einen Flicken. Seitdem fahre ich Kurven mit dem Pino nicht mehr in Schräglage...

Edit: habe heute morgen Gelegenheit gehabt, ein Porter-Pino in seitlicher Vorbeifahrt in einer engen Kurve zu sehen. Das sieht nach unten wirklich knapp aus!

Viele Grüße,

Volkmar

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 925
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon upndown » Do Aug 03, 2017 8:33 am

In Kurven kommt es auch bei uns immer wieder zum schleifenden Zweibeinständer. Das ist ein hässliches Geräusch mit wenig Kunststoffabrieb. Bei einer Tasche darf es aber natürlich keine Löcher geben. Da sollte Hase nachbessern und einen wirkungsvollen Kantenschutz anbringen.
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

eidexe
Selbereinspeicher
Beiträge: 52
Registriert: Do Jul 16, 2015 9:19 pm
Wohnort: Freiburg/Breisgau

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon eidexe » Do Aug 03, 2017 1:49 pm

upndown hat geschrieben:In Kurven kommt es auch bei uns immer wieder zum schleifenden Zweibeinständer. Das ist ein hässliches Geräusch mit wenig Kunststoffabrieb.


Bei dem "normalen" Zweibeinständer, oder beim Porter? Unser "normaler" hat auf einer Seite einen verstellbaren Anschlag, der die Höhe des Einklappens reguliert. Wenn wir ohne Taschen unterwegs sind, klappt der Ständer bis über die Waagerechte nach oben, da schleift dann nichts mehr. Schwierig wird es allerdings mit weit nach unten reichenden Taschen oder Körben. Die muss man beim Ständereinklappen schrägstellen, damit der Ständer dazwischenpasst.

upndown hat geschrieben:Bei einer Tasche darf es aber natürlich keine Löcher geben. Da sollte Hase nachbessern und einen wirkungsvollen Kantenschutz anbringen.


Den Kantenschutz bräuchte der Taschenboden - bei uns ist die komplette Tasche über den Asphalt geschlurft. Ich habe damals Ortlieb gefragt, ob sie nicht den Taschenboden mit so etwas wie aufgeklebten Gummifüßen versehen können, aber das fand keinen

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 925
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon upndown » Do Aug 03, 2017 1:58 pm

eidexe hat geschrieben:
upndown hat geschrieben:In Kurven kommt es auch bei uns immer wieder zum schleifenden Zweibeinständer. Das ist ein hässliches Geräusch mit wenig Kunststoffabrieb.


Bei dem "normalen" Zweibeinständer, oder beim Porter?

Ein normales Pino - zugegeben, der Ständer ist etwas verbogen. :lol:
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Alexsus
Selberplattfußflicker
Beiträge: 19
Registriert: Fr Jul 14, 2017 2:46 pm
Wohnort: Fürth

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon Alexsus » Sa Aug 05, 2017 6:03 pm

Hallo.

Ich habe nachgemessen.Ungefähr vom Boden bis zum PorterRack sind es 7,5 - 8cm.

Anbei ein Bild auf dem es zu sehen ist.

Ich werde weiter berichten, was unsere Erfahrungen sind.

Wir haben uns für den PorterRack entschlossen, da es bei den Low Rider Taschen auch nicht viel mehr Bodenfreiheit gibt.
Den Bericht von Volkmar, der hier im Forum zulesen ist,ist mir im Gedächtnis.

Ich denke ein Pino ist vergleichbar mit einem großen Kreuzfahrtschiff. Diese Schiffe werden auch mit bedacht und Weitsicht navigiert.
Ein Kreuzfahrtschiff ist halt kein weniges Schnellboot.

Die PorterRack Tasche haben wir nicht. Vom Design hat es uns sehr gefallen. Sie schmiegt sich gut an das Pino an.
Aber ob die praktisch ist?
Nicht Wasserdicht, keinen guten Tragegriff.

Da fällt mir ein, vielleicht ist der Porter Rack für die Stadt konzipiert und nicht für lange Reisen über Stock und Stein.
So wie wir das vorhaben.

viele Grüße
Alex
Dateianhänge
IMG_0237.JPG
IMG_0237.JPG (158.79 KiB) 366 mal betrachtet

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 925
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon upndown » Sa Aug 05, 2017 6:20 pm

also die kleinen Frontroller Taschen haben bei uns (Pino AL von 2009 mit aktuellem 2 Bein Ständer eine Bodenfreiheit von 15cm. Also immerhin das Doppelte vom PorterRack. Ich finde das doch sehr viel mehr Bodenfreiheit. Und ich habe schon in seltenen Fällen Bodenkontakt. :shock:

LG Uli
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

eidexe
Selbereinspeicher
Beiträge: 52
Registriert: Do Jul 16, 2015 9:19 pm
Wohnort: Freiburg/Breisgau

Re: Reparatur bei Hase

Beitragvon eidexe » Sa Aug 05, 2017 11:06 pm

upndown hat geschrieben:also die kleinen Frontroller Taschen haben bei uns (Pino AL von 2009 mit aktuellem 2 Bein Ständer eine Bodenfreiheit von 15cm. Also immerhin das Doppelte vom PorterRack. Ich finde das doch sehr viel mehr Bodenfreiheit. Und ich habe schon in seltenen Fällen Bodenkontakt. :shock:

LG Uli


Ja, die Frontroller sind nicht problematisch. Zur Maximierung des Ladevolumens hängen bei uns aber oft Körbe oder Taschen im Backroller-Format vorn dran. Vom Träger her würden 2x Backroller pro Seite passen, allerdings lässt sich dann der Hase-Ständer beim besten Willen nicht mehr einklappen. Die Kombination 1x Backroller+1x Frontroller ist aber machbar.

Volkmar


Zurück zu „Alles was sonst nirgends reinpassen will“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast