Seite 1 von 1

Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mi Sep 19, 2018 5:48 pm
von PinoPano
Hallo - sagt mal, hat hier jemand mal ein Pino Steps?
Ich hätte Fragen für jemanden aus der Praxis damit ... gern auch per PM.
LG Thomas

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mi Sep 19, 2018 6:21 pm
von Alexsus
Hier Hier.
Pino Steps haben wir.

LG ALEX

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mi Sep 19, 2018 6:48 pm
von PinoPano
Alexsus hat geschrieben:Hier Hier.
Pino Steps haben wir.

LG ALEX


Juhu! ;) Könnt ihr kurz berichten, wie das Verhalten dieses Pino ist mit 2 Personen, gut beladen mit Gepäck und bergauf mit 10% Steigung über längere Strecke z.B. 10 km bergauf? Ich hab erst jetzt nach langer Suche hier in der Schweiz einen guten Händler gefunden, der mir auch eines mal für ein paar Tage leiht - das kommt dann so in 2-3 Wochen wohl dran.
Ich frag mich halt, ob der Steps E6000 (oder neu in 2019 der E6100) ausreicht, um zu zweit über Alpenpässe zu gurken auch für mehrtägige Touren ... (oder ob wir besser eines ohne Motor nehmen sollten, was uns sicher 10kg einsparen würde, wenn man Ladegerät und Zweitakku mit einrechnet ...)
Wie siehst Du das denn nach Deiner konkreten Erfahrung?
LG Thomas

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Fr Sep 21, 2018 12:03 pm
von Sänftendriver
Moin Thomas,

wir haben ein Pino Steps.
Da wir aus NordWestdeutschland kommen, sind wir echte Flachlandradler die als höchste Anstiege Autobahnbrücken und Deichkronen erklimmen müssen/dürfen. Statt dessen kämpfen wir regelmäßig mit dem heftigem Gegenwind - und den meistert der E6000 bestens!!
Somit können wir Dir zu Bergtouren mit dem Pino Steps nichts schreiben. Falls sonstige Fragen zum Gefährt auftauchen, gerne melden. 8)

Stürmische Grüsse aus dem EL - Dieter

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Sa Sep 29, 2018 8:28 pm
von Pino_Hase
Hallo, wir auch
sind im Mittelgebirge von D zu Hause. An die Prozent-Steigung kommen wir schon ran aber nicht auf 10 km. Ich bin das Pino ohne Motor mit 2 Personen (zus. ca 140 kg) bei uns im Mittelgebirge gefahren und würde es hier nicht mehr tun. Daher würde ich für die Schweiz kein Pino ohne "Strom" nehmen. Bei unserem Händler konnten wir innerhalb kürzester Zeit eins mit und ohne Motor fahren, daher der Vergleich. Wenn du jetzt eine Anschaffung überlegst, könntest du evtl. warten oder bei Hase nachfragen ob die 2019 den neuen Steps einbauen. Ich hatte vor meinem Kauf nach dem E8000 gefragt, aber der wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Also selbst hier im Mittelgebirge (Vogelsberg, Taunus, Odenwald) möchte ich kein Pino "ohne" fahren.

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: So Sep 30, 2018 8:36 pm
von Radfux
So langsam fühlt man sich mit Pino ohne E-Motor ausgegrenzt und gemobbt - jawohl, so ist das :(
Wir alte „Hasen“müssen mal eine Gegendemo organisieren... :evil:

Hee, ist nur Spass - bitte nicht für Ernst nehmen :lol:

Aber Spass beiseite: im kleinen Gang hochpedalieren geht auch, selbst mit Gepäck. Alles schon erfolgreich ausprobiert, und trotz der Anstrengung weiterhin ein Genuß. Zu was hat einem der lieber Herrgott denn zwei starke Beine untergeschnallt? :mrgreen:
OK, Alter oder Handicap, und sonstige Ausnahmen - oder einfach die Vorliebe doch noch längere Touren im hügeligen Gelände zu unternehmen. Auch wir kommen irgendwann mal dahin... :roll:

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: So Sep 30, 2018 10:01 pm
von PinoPano
Pino_Hase hat geschrieben:Hallo, wir auch
sind im Mittelgebirge von D zu Hause. An die Prozent-Steigung kommen wir schon ran aber nicht auf 10 km. Ich bin das Pino ohne Motor mit 2 Personen (zus. ca 140 kg) bei uns im Mittelgebirge gefahren und würde es hier nicht mehr tun. Daher würde ich für die Schweiz kein Pino ohne "Strom" nehmen. Bei unserem Händler konnten wir innerhalb kürzester Zeit eins mit und ohne Motor fahren, daher der Vergleich. Wenn du jetzt eine Anschaffung überlegst, könntest du evtl. warten oder bei Hase nachfragen ob die 2019 den neuen Steps einbauen. Ich hatte vor meinem Kauf nach dem E8000 gefragt, aber der wird in absehbarer Zeit nicht kommen. Also selbst hier im Mittelgebirge (Vogelsberg, Taunus, Odenwald) möchte ich kein Pino "ohne" fahren.


Hallo
Hase baut für 2019 den E6100 anstatt bisher dem E6000 ein.
Siehe viewtopic.php?f=4&t=1427
LG Thomas

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mo Okt 01, 2018 2:29 pm
von PinoPano
Radfux hat geschrieben:Aber Spass beiseite: im kleinen Gang hochpedalieren geht auch, selbst mit Gepäck. Alles schon erfolgreich ausprobiert, und trotz der Anstrengung weiterhin ein Genuß. Zu was hat einem der lieber Herrgott denn zwei starke Beine untergeschnallt?


Naja ... dann halt mal ein Beispiel ;)
https://www.google.com/maps/dir/3864+Gu ... 992257!3e1

Sowas fährst Du an einem Tag ohne Elektromotor? Hut ab! ;)

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mo Okt 01, 2018 2:43 pm
von Radfux
Jetzt begibt sich die (schweizer) Kuh aber auf‘s Glatteis :wink:
Da gebe ich dann doch lieber klein bei und kauf’ mir morgen auch so‘n Pino mit E-Motörchen :P .
Damit ich das nächste Mal, wie kürzlich im August, ganz am Ende des Dischmatals nicht wieder die Frage verneinen muss, ob wir mit dem Pino auch vorhaben, die Davoser Berge zu überqueren... :lol:

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mo Okt 01, 2018 3:22 pm
von PinoPano
Ja, aber selbst mit Motor frage ich mich, wie lange der Akku da Strom liefert ;)
Wenn der dann nach 15-20 km bergauf schlapp macht bringt das ja auch nich so viel.
Der Schlüssel für den neu gemieteten Autostellplatz (ausschliesslich fürs zukünftige Pino oder ähnliches angedacht) ist heute angekommen, jetzt mieten wir demnächst erstmal so ein Pino Steps und melden uns nach unserem Alpentest wieder ;)

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: So Okt 07, 2018 9:57 am
von upndown
Das kann man so gar nicht sagen. Wie lange ein Akku Strom liefert, hängt ja von vielen Dingen ab:
- Steigung
- Geschwindigkeit
- Gewicht des Gesamtsystems
- Unterstützungsstufe
- Strassenbelag
- persönliche Leistung in Summe aus Stoker und Captain
- Akkukapazität
- Akkuzustand
- Reifen und deren Zustand incl. Luftdruck
- Wie sparsam fährst du (siehe auch oben: Fahrstufe und Geschwindigkeit)

Die Runde Susten-Grimsel-Furka mit 119km/3850hm würde ich mir gut überlegen ... :mrgreen:
Bei typischen 4-8 Wh/km, die wir hier auf der bergigen Schwäbischen Alb brauchen, würden wir mit dem 540Wh Akku dann nach ca. 70km den Akku leer haben. Wenn ich einen vollen 2. Akku mit nehmen würde, halte ich die Tour machbar. (Wir fahren aber mit einem auf Berge ausgelegten Frontmotor. Für die dortigen ca. 8% Steigung sollten die Werte auch gelten. Das Steps könnte das mit den beiden Akkus auch schaffen. Eine Garantie bekommst du aber dazu nicht 8) :mrgreen:

LG Uli

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mi Nov 14, 2018 6:21 am
von Radfux

Re: Wer hier hat ein Pino Steps?

Verfasst: Mi Nov 14, 2018 7:45 am
von snoopy_226k
PinoPano hat geschrieben:Naja ... dann halt mal ein Beispiel ;)
https://www.google.com/maps/dir/3864+Gu ... 992257!3e1

Sowas fährst Du an einem Tag ohne Elektromotor? Hut ab! ;)


Naja, nicht ganz jede Radrunde hat die Höhenmeter drin... auch nicht in der Schweiz. Und: Ja, sehr gerne fahre ich so was Solo, mit dem Pino -ohne nennenswertes Gepäck würde ich es auch gerne versuchen.
Jedenfalls hat man sich danach ein supergeiles Gefühl verdient wenn man's hochgestrampelt ist.