Ein Pino im Wohnzimmer

...kann hier rein, egal ob zu Rad, Politik oder Zeitgeschehen.

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
Steini
Selberrahmendengler
Beiträge: 192
Registriert: Fr Jan 09, 2009 3:07 pm
Wohnort: Ulm / Donau

Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Steini » So Nov 01, 2009 8:51 pm

Liebe Pinofreunde,

Nach unserem ersten Jahr mit dem Pino und ca. 3000 km haben wir viel erreicht. Unsere Tochter Ida hat gelernt, nicht nur passiv, sondern auch aktiv mitzutreten. Sie kann jetzt die Kurbel im Leerlauf drehen, das ist ein Riesen-Fortschritt.
Das wollen wir natürlich über den Winter nicht wieder verlieren, aber draußen ist es vorne auf dem Pino, zumindest wenn man nicht aktiv tritt, für die Kinder zu kalt.
Dank Uli (upndown) haben wir jetzt eine Lösung: Ein Pino auf der Rolle im Wohnzimmer. Es funktioniert!
Es geht zwar nicht lange, aber mit Singen und CD können wir ab und zu weiter trainieren.

"Lieber Frühling, komm doch bald....."
Ein Pino im Wohnzimmer.JPG
Ein Pino im Wohnzimmer.JPG (57.21 KiB) 2899 mal betrachtet

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 518
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Radfux » Fr Nov 06, 2009 11:12 pm

Hallo Steini,
wir Coach-Potatoes lümmeln gerade vor der Freitags-Unterhaltung in der Kiste und überlegen uns, wie wir uns über das trübe Wetter hinweg fit halten können. Da habe ich meiner Stokerin Deine geniale Fitness-Einrichtung für Ida gezeigt, und wir sind begeistert. Vielleicht machen wir das auch, also poste doch mal, was Du da so alles angeschafft und montiert hast, bis der Hometrainer fertig war.
PS: herzlichen Glückwunsch zu Ida's Erfolg. Aber das liegt doch nicht nur an dem täglichen Training, sondern an dem Ansporn aus unserem Süd-D Pino-Treffen. Für nächstes Jahr hat sie sich sicherlich vorgenommen, es uns allen zu zeigen, wie kräftig sie dann schon in die Pedale treten kann. Weiter so :-)
Viele Grüße, Stefan.

Benutzeravatar
Steini
Selberrahmendengler
Beiträge: 192
Registriert: Fr Jan 09, 2009 3:07 pm
Wohnort: Ulm / Donau

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Steini » Sa Nov 07, 2009 7:42 pm

[quote="Radfux"]... also poste doch mal, was Du da so alles angeschafft und montiert hast, bis der Hometrainer fertig war. [quote="Radfux"]

War ganz einfach. Uli hat mir eine "Normalradrolle" ausgeliehen. Alle Befestigungsteile für den Lenker habe ich abgeschraubt. Rolle unters Hinterrad...fertig.
Das Pino steht auf dem eigenen Ständer Ob das aber auch mit einem Erwachsenen vorne drauf als alleiniger Halt sinvoll ist, weiß ich nicht. (eher nicht).
Und Untermieter darf man auch nicht haben, der dicke Pinoreifen auf der Rolle lässt das ganze Haus vibrieren.

Grüße
Jochen

P:S: Ida ist Hyper-Motiviert fürs nächste Treffen. Sie wird es Euche zeigen!

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 851
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon upndown » Sa Nov 07, 2009 8:10 pm

Die besseren Rollen sind die wo das Hinterrad an der Achse gelagert ist. Dann steht auch gleich das ganze Rad selbst. Das Vorderrad steht dann normal auf dem Boden. Ob das aber beim Pino so geht?
Würde dann so aussehen: http://www.sport-tiedje.ch/tacx/hometrainer/cycletrainer_speedmatic_detail.jpg

Mit einem Erwachsenen auf dem Stokersitz würde ich dem Pinoständer bei der Rollenbenutzung keine Stunde geben, bis er den Geist aufgibt. Spannender würde ich da Solotrainer wie es beim Spinning üblich ist, finden. Da kann man sich sogar gegenseitig in die Augen schauen :mrgreen:

Für Ida ist natürlich auch das Pino im Wohnzimmer ideal!

Wir haben heute im Wald noch eine Runde gedreht, Manu durfte die Richtung an den Kreuzungen ansagen, anschließend gings unter die heiße Dusche :mrgreen:
Grüße
Uli
Zuletzt geändert von upndown am So Jan 24, 2010 2:18 pm, insgesamt 1-mal geändert.
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 518
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Radfux » So Nov 08, 2009 6:16 pm

Also ich hatte mir das auch nochmals überlegt und bin zu dem gleichen Schluß gekommen. Erstens wäre der Zweibeinständer bei uns schnell hinüber, und zweitens müssten wir mit dem Pino jedes Mal außen rum durch den (matschigen) Garten in's Wohnzimmer. Das bringt's nicht so tolle, da packen wir uns lieber etwas wärmer ein und genießen die frische Luft draußen, so wie heute auf Schusters Rappen auf der Alb (sehr neblig und nasskalt...).

Benutzeravatar
freespirit
Selberplattfußflicker
Beiträge: 19
Registriert: Di Okt 21, 2008 5:32 pm

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon freespirit » Do Nov 12, 2009 6:13 pm

Hallo Steini,

tolles Fitnessstudio habt ihr da! Es ist schön zu sehen, dass auch andere Eltern mit behinderten Kindern mittels des Pinos Erfolge bei der Therapie haben - und das auch noch mit Freude auf allen Seiten. Danke im übrigen, dass du bei meinem Beitrag bzgl. Verdeck uns zur Seite gestanden hast :mrgreen: . Wenn wir nicht selbst betroffen wären, hätte ich evtl. das selbe gedacht / gesagt :roll: . Doch mit der Zeit gewöhnt man sich, bis zu einem gewissen Grad, an solche unbedachten Äußerungen.

Wir hatte mit dem Pino viel Spaß auf Borkum und das Verdeck, wie gesagt hat gute Dienste geleiste. Julius hält nämlich wie bei Neugeborenen noch die Luft an, wenn ihm zuviel Luft ins Gesicht bläst. Der normale Fahrtwind ist kein Problem, doch Böen wie ander See reichen aus. Dann wird er knatschig :evil: .

Soviel dazu.

Schöne Grüße aus den nass-kalten Wuppertal.

Freespirit

Benutzeravatar
nireee00
Selbereinspeicher
Beiträge: 40
Registriert: Mo Apr 28, 2008 10:46 am
Wohnort: LE(Ba Wü) /Riesa

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon nireee00 » Fr Nov 13, 2009 9:48 am

Sieht ja gut aus, aber man braucht ein recht große freie Fläche im Wohnzimmern. Habe Freunde, da steht das Rennrad mit 'ner Tacx-Rolle im Wohnzimmern. Für das Pino kann ich es mir an sich auch vorstellen, dass das geht. Frage ist sicher der 2-Bein-Ständer.

Wir haben im Sommer das Pino als Motomed-Ersatz genommen. Frau auf den Stocker-Sitz, Kette vorne runter und dann von Hand die Beine bewegt. Ist Training für beide: Sie die Beine, ich die Arme, wenn sie einen mal wieder ausbremst.

Viel Spaß noch auf der Rolle
Grüßle
nireee00

Benutzeravatar
Ich
Selberrahmendengler
Beiträge: 175
Registriert: Do Apr 27, 2006 5:54 pm
Wohnort: zurück in Hamburg

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Ich » So Mär 28, 2010 9:44 am

Steini hat geschrieben:Das wollen wir natürlich über den Winter nicht wieder verlieren, aber draußen ist es vorne auf dem Pino, zumindest wenn man nicht aktiv tritt, für die Kinder zu kalt.

Spart das Geld für ne Rolle und kauft Wollunterwäsche und eine Streamer, dann könnt ihr bei nahezu jedem Wetter raus!
Gruß
Bene

Benutzeravatar
upndown
Selberrahmendengler
Beiträge: 851
Registriert: So Mai 18, 2008 5:24 pm
Wohnort: Ostalb

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon upndown » So Mär 28, 2010 10:31 am

auch wir haben wieder die ersten Ausfahrten neben schmelzenden Schneehäufen und Tauwasserseen gemacht. Wird Zeit dass es wieder wärmer wird und wir endlich das "erste süddeutsche Pinotreffen 2010" machen können.
man kann sich auf nichts mehr verlassen, nicht mal mehr auf die Unzuverlässigkeit des Wetterberichts ;-)
Die Natur kann man nur in der Natur erleben - nicht am PC 8)

Benutzeravatar
Steini
Selberrahmendengler
Beiträge: 192
Registriert: Fr Jan 09, 2009 3:07 pm
Wohnort: Ulm / Donau

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Steini » Do Jan 28, 2016 9:34 pm

Hallo Zusammen,

wir haben die ersten Pinometer 2016 hinter uns gebracht, allerdings sind wir nicht von der Stelle gekommen, das Pino steht wieder im Wohnzimmer auf der Rolle.

Pino im Wohnzimmer 2016.jpg
Pino im Wohnzimmer 2016.jpg (69.8 KiB) 1085 mal betrachtet


Ida wurde nach Weihnachten an den Knien operiert (Verlagerung der Kniescheibe). Danach Streckgips. So ganz langsam fängt sie wieder an, die Beine und Knie normal zu bewegen, tut noch weh. Am letzten Wochenende ist sie dann zum ersten Mal auf dem Pino gesessen, am Samstag gingen 3 Kurbeldrehungen, am Sonntag 10, dann war Schluss wegen Schmerzen. Heute dann sind wir schon ca. 5 Minuten "gefahren", mit kontinuierlicher Drehung, ein Riesenfortschritt! So wird das Pino zum papagetriebenen Motomed (eigentlich ein krankengymnastisches Übungsgerät). Sie besteht übrigens auf dem Helm, ohne darf man nicht fahren :wink:
Bis zum Frühling (der sich ja hoffentlich nicht mehr viel Zeit lässt) sind hoffentlich kleine Touren drin und dann schaun wir mal!

Fröhliche Grüße und denkt fröhlich an die kommende Pinosaison!!

Steini und die Mädels

Benutzeravatar
Radfux
Selberrahmendengler
Beiträge: 518
Registriert: Mo Mär 05, 2007 2:06 pm
Wohnort: Plochingen

Re: Ein Pino im Wohnzimmer

Beitragvon Radfux » Sa Feb 13, 2016 8:28 pm

... und das Weihnachtsbäumchen durfte vor Fasching auch noch nicht weg, oder? :lol:

Hi Steini,
hab' ein Weilchen nicht reingeschaut ins Forum - und viel verpasst.
Trainiert fleißig weiter, damit wir im Frühjahr/Sommer wieder eine schöne Tour zusammen
machen können.

8) Stefan


Zurück zu „Alles was sonst nirgends reinpassen will“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast