Tips für einfachen Platztausch

Bremsen, Laufräder, Sitz- und Lenkerposition und vieles mehr

Moderator: Wildcate

Benutzeravatar
Schaufelfahrer
Selbereinspeicher
Beiträge: 38
Registriert: Sa Jun 02, 2007 7:07 pm
Wohnort: Arlesheim

Tips für einfachen Platztausch

Beitragvon Schaufelfahrer » Sa Jun 02, 2007 7:19 pm

(Dies ist eine Kopie aus dem Haseforum): Wir haben uns ein Titan-Pino geleistet und mussten gleich 110 km von Freiburg bis Basel fahren. Aber grosse Überraschung: anstelle der bis dahin üblichen 16 km/h, steigerten wir uns auf 24km/h (lag allerdings auch etwas an der Rennfahrereskorte aus der Verwandtschaft...) also in 4 1/2 h! Sind natürlich mächtig stolz.
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/pino.jpg[/img]

Wichtige Erfahrung: Als wir so richtig müde wurden, haben wir die Plätze getauscht. Offenbar ist die körperliche Belastung doch vorn und hinten verschieden. Dann ging es wieder viel besser.

Diesen empfehlenswerten Platztausch könntet, könnte man allerdings vereinfachen mit 3 kleinen Änderungen.

Änderung 1: Schnellverschlusshebel am Kettenspanner:
Dann kann man auch ohne Werkzeug auf die Schnelle die Kette in der entsprechenden Position spannen....
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Kettenausleger.jpg[/img]

Änderung 2: Skala an Sattelstütze
So eine Sattelhöhe ist bekanntlich einigermassen kritisch. Da wäre es eine Hilfe, wenn auf der Sattelstange eine Skala mit Zahlen eingraviert wäre. Dann könnte sich jeder seine Zahlen merken und findet auf die Schnelle seine Sattelposition wieder.
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Sattelstuetze.jpg[img]


Änderung 3: Skala am vorderen Kettenradausleger
Das gleiche gilt für den vorderen Kettenradausleger. Auch hier wäre eine Skala mit Zahlen von grossem Nutzen um schnell einen Platzwechsel vornehmen zu können.
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Ausleger.jpg[/img]


Schliesslich noch eine Verbesserung, die sicher schon andere erbeten haben: Die Röhren für die Kettenführung sind ja für die Schonung der Hosen ganz schön, aber sie gleichzeitig als Führungsritzelersatz zu nehmen, ist angesichts der sonstigen Qualität des Pino's verwerflich! Hier wäre besser noch ein kleine Kettenrad (Ritel) plaziert!
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Zusatzritzel.jpg[/img]

Bild

Aber davon abgesehen: Wir sind voll zufrieden und freuen uns schon auf die nächste Tour!

Andreas & Yvonne

Benutzeravatar
Schaufelfahrer
Selbereinspeicher
Beiträge: 38
Registriert: Sa Jun 02, 2007 7:07 pm
Wohnort: Arlesheim

Kettenspanner

Beitragvon Schaufelfahrer » Sa Jun 02, 2007 7:23 pm

Mittlerweile habe ich den Schnellspanner auch montiert. (Die Kettenrohre habe ich abmontiert und durch ein Ritzel ersetzt - Der Schnellspanner funktioniert erst, wenn man den Ständer nach innen nimmt und mit einigen Unterlegscheibchen die Zwischenräume ausfüllt. (Ist ein klein wenig gepfuscht, weil die Ständerrohre wegen der begrenzgen Länge des Bolzen etwas im Weg sind) Aber es funktioniert völlig zufiredenstellend, wir wechseln unsere Positionen jetzt mit vier Handgriffen in - na sagen wir mal 10 sec.
1. Schnellspanner für Kettenumlenkung öffnen.
2. Rohrlänge für vorderes Kettenrad einstellen (Wir haben uns Markierungen eingekratzt für Länge und Ausrichtung, damit die das Kettenrad immer schön senkrecht steht.)
3. Kette mit Umlenkung spannen und mit Schnellspanner arretieren.
4. Sattel einstellen.
Fertig!
Diese Schnellspanneinrichtung sieht dann so aus:
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Spannverschluss1.JPG[/img]
[img width=899 height=666]http://sei.mens.ch/pino/Spannverschluss2.JPG[/img]
Andreas

Benutzeravatar
H-K
Wissenschaftsschrauber
Beiträge: 127
Registriert: Fr Jan 19, 2007 8:53 am
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Tips für einfachen Platztausch2

Beitragvon H-K » So Jun 03, 2007 7:58 am

Hi,

gute Ideen zum schnellen Platzwechsel. Habe ich im Hase Forum schon mal gelesen.

Wir können auf Grund der Größe auch den Platz wechseln. Aber mittlerweile hat irgendwie jeden von und seinen Platz gefunden. Sie fühlt sich vorne wohl und hinten nicht so und ich sitz lieber hinten.

Weiterhin viel Spass.

Benutzeravatar
Wildcate
Unkrautvernichterin
Beiträge: 351
Registriert: Mo Nov 07, 2005 9:08 am
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitragvon Wildcate » Di Jun 05, 2007 4:56 pm

Hallo Andreas,

herzlich willkommen im Pinoforum - schön, daß ihr jetzt auch hier vertreten seid!
Die Anregungen zum einfacheren Platzwechsel sind fein (ich gebe meinen Gartenstuhl allerdings nicht her...)

Viel Rasespaß,
Kati

Benutzeravatar
MadFreddy
Prof. p. i. n. o.
Beiträge: 245
Registriert: Mo Nov 07, 2005 1:10 pm
Wohnort: Erlangen

Re: Kettenspanner

Beitragvon MadFreddy » Fr Jun 22, 2007 9:19 am

Schaufelfahrer hat geschrieben:Mittlerweile habe ich den Schnellspanner auch montiert. (Die Kettenrohre habe ich abmontiert und durch ein Ritzel ersetzt - Der Schnellspanner funktioniert erst, wenn man den Ständer nach innen nimmt und mit einigen Unterlegscheibchen die Zwischenräume ausfüllt. (Ist ein klein wenig gepfuscht, weil die Ständerrohre wegen der begrenzgen Länge des Bolzen etwas im Weg sind)

Hallöchen!
Ich habe da jetzt doch noch eine Detailfrage: wie hast du die Gewindestange und die Mutter durch einen Schnellspanner ersetzt?
Die Frage ist zwar eher theoretisch, da meine Stokerin ihren rasenden Gartenstuhl bestimmt nicht hergibt, aber neugierig bin ich halt doch :mrgreen:

Frieder
Hardware:
1/2 Pino,
Trekkingrad,
ZOX26 Liegerad,
Motorisierter Pino-Transporter

Benutzeravatar
Schaufelfahrer
Selbereinspeicher
Beiträge: 38
Registriert: Sa Jun 02, 2007 7:07 pm
Wohnort: Arlesheim

Schnellspanner

Beitragvon Schaufelfahrer » So Mär 16, 2008 4:53 pm

Da waren mehrere Fragen nach der Montage des Schnellspanners für den Stoker-Sitz. Ich versuchs nochmals zu erklären:
Aus dem Rahmen kommt ein Bolzen. Auf dem sitzten im Ursprungszustand:
1. die beiden Umlenkrollen für die Führung der Kette mit Abstandsröhrchen (Vielleicht waren es auch -scheibchen)
2. der Halter für die 3. Umlenkrolle
3. die Verbindung zum Sitz, an der auch der Ständer befestigt ist
4. die Halterung für die Satteltasche
5. die Kappenmutter
siehe Bild 4 (mit dem Pfeil) oben.
Ist ein bisschen unübersichtlich, aber so ist das eben...

Die Änderung besteht nun darin:
6. Spannverschluss kaufen, der die Kappenmutter ersetzt. (Ich glaube M6)
Ich habe keinen solchen gefunden, deshalb habe ich schliesslich einen neuen Bolzen in den Spannverschluss gesetzt und dem ein M6 Gewinde verpasst. (Aber Achtung: Ich schreibe aus der Erinnerung - Keine Gewähr!)
7. Weil der Bolzen ziemlich kurz ist, der Spannverschluss aber etwas Spiel braucht, muss man murksen: Der Abstand der Umlenkrollen wird durch einige Röhrchen (oder Scheibchen?) auf dem Bolzen hergestellt. Diese Röhrchen werden durch so viele Abstandsscheiben ersetzt, bis alles passt und noch frei beweglich ist. (Keine Angst, es geht mit ein bisschen Tifteln.)
3. Um noch mehr Platz auf dem Bolzen zu gewinnen, muss man 3. und 4. in 4. und 3. tauschen: Der Halter für den Sitz und Ständer (3.) kommt nach aussen.
8. nun mit "Jefühl" den Spannverschluss auf das freie Ende des Bolzens schrauben.
Ich hoffe, die Montage ist jetzt (wenigstens etwas) klarer :?
Andreas

Benutzeravatar
Elli und Klaus
Selberplattfußflicker
Beiträge: 17
Registriert: Do Dez 13, 2007 1:06 pm
Wohnort: Biberach an der Riss

Kettenspanner

Beitragvon Elli und Klaus » Di Sep 23, 2008 12:55 pm

[color=#] [/color] [align=justify]

Auch wir haben ein " Titandem " und fahren ziemlich sportlich.
Um den Platzwechsel maximal zu vereinfachen, habe ich die serienmäßige Schraubenmutter lediglich durch eine hochwertige Flügelmutter ersetzt. Das spart Gewicht und Werkzeug ! Nach weit über 1000km hatten wir noch nie ein Problem damit; z.B. Lockerung, etc. LG Klaus


Zurück zu „Schrauberkram und so...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast